30 Tote bei Untergang von Flüchtlingsboot vor Ägyptens Küste

Kairo (dpa) - Bei dem Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der ägyptischen Mittelmeerküste sind mindestens 30 Menschen ertrunken. 35 Menschen hätten gerettet werden können, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Kairo. Fünf Verunglückte seien verletzt, aber stabil. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Mena befanden sich allerdings 600 Migranten an Bord. Mena zufolge hätten von diesen 150 gerettet werden können. Informationen zum Schicksal der übrigen Menschen gab es zunächst nicht.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen