550 000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland

Berlin (dpa) - In Deutschland leben über eine halbe Million abgelehnte Asylbewerber, drei Viertel von ihnen bereits seit mehr als sechs Jahren. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf die Bundesregierung. Demnach waren Ende Juni 549 209 abgelehnte Asylbewerber registriert, von ihnen lebten 406 065 schon länger als sechs Jahre in Deutschland. Etwa die Hälfte der abgelehnten Asylbewerber hat ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, 34,8 Prozent ein befristetes Aufenthaltsrecht. Die meisten abgelehnten Asylbewerber komen aus der Türkei, dem Kosovo und aus Serbien.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen