71 statt 75 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien

Medellín (dpa) - Die kolumbianischen Behörden haben die Zahl der Toten bei dem Flugzeugabsturz nahe Medellín von 75 auf 71 korrigiert. Sechs Menschen haben das Unglück überlebt. Wie die Katastrophenschutzbehörde mitteilte, seien nicht wie bisher mitgeteilt 81 Passagiere, sondern nur 77 an Bord gewesen - darunter auch ein Fußball-Profiteam aus Brasilien. Die Mannschaft war auf dem Weg zum Finale des Südamerika-Cups. Die für die Ursachenforschung wichtigen Blackboxes konnten geborgen werden.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen