Ex-EU-Kommissarin mit Beziehung zum Steuerparadies

München (dpa) - Die frühere EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes war nach Enthüllungen der «Süddeutschen Zeitung» während ihrer Amtszeit Direktorin einer Briefkastenfirma auf den Bahamas. Die EU-Kommission will den Vorfall untersuchen. Kroes habe gegen den Verhaltenskodex der EU-Kommission verstoßen, weil Kommissionsmitgliedern jegliche Nebentätigkeit verboten sei, meldet die Zeitung. Die Niederländerin habe auf Anfrage von einem «Versehen» gesprochen. Ihr Anwalt sagte der Zeitung, sie übernehme die «volle Verantwortung».


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen