Wieder Luftangriffe auf Rebellengebiete im Norden Syriens

Aleppo (dpa) - Nach dem Angriff auf Lastwagen eines Hilfskonvois in Syrien haben Kampfflugzeuge im Norden des Landes weitere Luftangriffe auf Rebellengebiete geflogen. Die Jets hätten ein Gebiet nördlich der Großstadt Aleppo bombardiert, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Südlich der Stadt kam es zwischen Anhängern der Regierung und Regimegegnern zu Kämpfen um eine Versorgungsroute. Syrische und russische Jets hätten das Gebiet bombardiert. Syriens Armee hatte die Waffenruhe gestern Abend nach einer Woche für beendet erklärt.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen