Victoria's Secret schickt seine Models über den Laufsteg

Erstmalig in Paris
Victoria's Secret
Lauter «Engel» in Paris. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Jasmine Tookes trägt den 3-Millionen-Dollar-BH. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Devon Windsor ist mit dem Rad gekommen. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Lady Gaga sorgte im Rosenkleid für die Show. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Das russische Model Irina Shayk, die mit Bardley Cooper zusammen ist, soll angeblich schwanger sein. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Ein Hauch von China: US-Model Taylor Hill. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Bruno Mars (l), Lady Gaga und The Weeknd sind teil der Show. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Supermodel Gigi Hadid ist zum zweiten Mal dabei. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Kendall Jenner ist ohne ihren Familien-Clan nach Paris gekommen. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
US-Musiker Lenny Kravitz und der französische Schauspieler Gad Elmaleh in ein Fachgespräch vertieft. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Die zweifache Mutter Alessandra Ambrosio ist seit rund zehn Jahren bei Victoria's Secret dabei. Foto:  Ian Langsdon
Victoria's Secret
Im Zeichen des Drachen: Das schwedische Model Elsa Hosk. Foto: Ian Langsdon
Victoria's Secret
Beifall und Konfetti für die «Engel». Foto: Ian Langsdon
Bild 1 von 13

Eine extravagante Werbe-Party mit jeder Menge Glitzer, Promis - und natürlich hübschen Frauen in Unterwäsche. Die von dem Label als «Engel» bezeichneten Models liefen am Mittwochabend im Grand Palais neben dem Prachtboulevard Champs-Élysées über den Laufsteg.

Mit dabei waren unter anderem Kendall Jenner und Gigi Hadid - die jungen Top-Models sind Stars der sozialen Medien, sie haben jeweils viele Millionen Abonnenten auf Instagram. Aber auch die Models Alessandra Ambrosio, Lily Aldridge und Taylor Hill zeigten sich in den knappen Outfits - sie führten schon zum wiederholten Mal die Unterwäsche von Victoria's Secret vor.

Mit der aufwendigen Show setzt die amerikanische Marke jedes Jahr zu Beginn der Weihnachtszeit ihr Sortiment in Szene - meist in New York, aber auch schon mal in London. In der französischen Modemetropole Paris war das Defilee mit viel nackter Haut aber noch nie zu Gast. Der Marke ist es gelungen, aus der Präsentation ein Weltereignis zu machen.

Einige Models trugen zur Unterwäsche riesige Federkleider oder kunstvoll gestaltete Flügel. Kendall Jenner zeigte sich etwa mit blau-roten Flügeln zu roter Unterwäsche. Eine junge Frau hatte eine Drachen-Figur um ihren Körper geschlungen.

Besonders gut für Schlagzeilen ist stets der «Fantasy Bra», ein jedes Mal neu gestalteter diamantbesetzter BH im Millionenwert. Diesmal durfte das US-amerikanische Model Jasmine Tookes (25) das teure Stück vorführen, Wert: drei Millionen US-Dollar (rund 2,8 Mio Euro).

Auch beim Musikprogramm setzt das Label auf Superlative. Am Mittwoch traten Bruno Mars, The Weeknd und Lady Gaga auf. Die aufgezeichnete Show wird am Montag vom US-Sender CBS ausgestrahlt und ist nach Angaben der Marke in 190 Ländern zu sehen. In Deutschland zeigt der digitale Spartensender RTL Living die Unterwäscheschau am Dienstagabend (6. Dezember, 20.15 Uhr).

Victoria's Secret machte 2015 einen Umsatz von knapp 7,7 Milliarden US-Dollar weltweit, die Marke gehört zum Konzern L Brands. In Frankreich ist sie bislang allerdings kaum präsent, laut französischen Medien gibt es hier nur ein einziges Geschäft am Pariser Flughafen Orly.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Vermischtes