Auto kollidiert mit Regionalzug: Fahrerin schwer verletzt

Rödermark (dpa/lhe) - Auf einem unbeschrankten Bahnübergang bei Rödermark (Kreis Offenbach) ist am Freitag ein Auto mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Die 61-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Das Unglück ereignete sich an der eingleisigen Bahnstrecke zwischen Offenthal und Urberach. Der Bahnübergang ist dort mit einem Andreaskreuz und einer Lichtanlage gesichert. Ob ein Defekt an der Lichtanlage oder menschliches Versagen Ursache des Unglücks sei, müsse in den Ermittlungen geklärt werden, sagte der Polizeisprecher.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen