Förderverein zuversichtlich für Gedenkstätte «KZ Katzbach»

Der Verein hat bereits einen Raum auf dem Gelände der ehemaligen Adler-Werke im Auge. Hier war von August 1944 bis März 1945 das KZ-Außenlager mit mehr als 1600 Häftlingen untergebracht. Nur wenige überlebten die Sklavenarbeit, die Unterbringung und die Todesmärsche in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs.

Wann das Geld für den Bau einer Gedenkstätte bereitsteht und die konkreten Arbeiten beginnen können, darüber will Koch-Panzner nicht spekulieren. «Wir würden es uns schnellstmöglich wünschen», sagte er angesichts der seit etwa 20 Jahre dauernden Bemühungen um einen Erinnerungsort. «Man muss einen langen Atem haben, aber ich bin optimistisch, dass es klappt.»

Webseite zu KZ Katzbach


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen