Skulpturenschau «Blickachsen» an neun Standorten

Die von dem Bad Homburger Galeristen Christian Scheffel 1997 ins Leben gerufene Gemeinschaftsausstellung findet alle zwei Jahre statt. Der Name «Blickachsen» bezieht sich auf die Architektur des Bad Homburger Kurparks: Dieser von Peter Joseph Lenné Mitte des 19. Jahrhunderts angelegte Park ist von Blickachsen durchzogen, die eine freie Sicht aus der Stadt heraus ermöglichen. 2013 waren bei den «Blickachsen» mehr als 90 Werke von Künstlern aus 15 Ländern an sieben Orten zu sehen.

Blickachsen-Homepage


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen