«Die Seidendiebe»: Wirtschaftsspionage im alten China

Kriminalroman

Die beiden Agenten machen sich auf den lebensgefährlichen Weg und schaffen es tatsächlich, Seidenraupen an sich zu bringen. Auf dem Rückweg jedoch sehen sie sich einer gnadenlosen Verfolgung ausgesetzt.

Dirk Husemann hat sich auf ein sehr interessantes, weil historisch wenig bekanntes Thema festgelegt. Leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen. Die Dramaturgie erscheint holprig, die Figuren sind farblos. Unglaubwürdig ist auch, wie selbstverständlich sich die Europäer in einem für sie völlig unbekanntem Terrain bewegen.

Asien war für Europäer damals Terra Incognita, ein Ort voller Wunder und Magie mit rätselhaften Wesen. Das Staunen über das Eintauchen in diese ferne Welt kommt völlig zu kurz.

- Dirk Husemann: Die Seidendiebe. Bastei Lübbe Verlag, Köln, 432 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-404-17381-5


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Neue Bücher