Kein Weg, um Frieden zu finden
Germanwings-Katastrophe
Der Absturz der Germanwings-Maschine vor zwei Jahren lässt die Angehörigen nicht zur Ruhe kommen. Die Gedenkfeiern für die Opfer sollen eigentlich Trost spenden, ihnen das Gefühl vermitteln, die Bevölkerung nimmt Anteil (...) mehr
Staat muss Bürger schützen
Umgang mit Gewalttätern
Raubüberfälle, schwere Körperverletzung, illegaler Waffenbesitz, Störung der öffentlichen Ordnung: Das Vorstrafenregister des Londoner Attentäters Khalid Masood ist beachtlich. Noch mehr allerdings der Umstand, dass (...) mehr
Wir sind nicht wehrlos
Terrorangriff
Die Terrorattacke von London ruft uns schmerzlich in Erinnerung: Die Gefahr von Anschlägen ist trotz mannigfaltiger Vorkehrungen nicht gebannt. Die besten Sicherheitsmaßnahmen können einen Terrorangriff nicht verhindern. Nicht einmal (...) mehr
Kerneuropa ist gefordert
60 Jahre Römische Verträge
60 Jahre nach der historischen Unterzeichnung der Römischen Verträge möchte man meinen, Europa steht vor einem Scherbenhaufen. Die Briten zerbomben mir ihrem Brexit gerade die europäische Idee, von der sie nie wirklich (...) mehr
"Neuland" muss erobert werden
IT-Messe CeBIT
Wirtschaft ist von Wandel geprägt: Das Dampfschiff hat das Segelschiff verdrängt, das Auto die Pferdedroschke und der MP3-Player den Walkman. Bewährte Methoden wurden dabei stets von solchen ersetzt, die besser die Ansprüche der (...) mehr
Europa muss sich bewegen
Nach der Niederlande-Wahl
Oranje boven! Hoch Oranien! Man darf sich nach dieser Wahl mit der überwältigenden Mehrheit der Niederländer freuen. Ein Volk, das in seiner Geschichte bitter erlebt hat, wozu Nationalismus führt, hat Ja gesagt zu Europa. (...) mehr
Kann Schulz auch Staatsmann?
Reaktionen auf Erdogan
 Ja, sind denn in unserer Bundesregierung nur Weicheier? Alle Saunauntensitzer? Martin Schulz denkt das. Zumindest sagt er es: „Da muss ein Kanzler sagen: Jetzt reicht’s! Wenn türkische Regierungsmitglieder uns Nazi-Methoden (...) mehr
Jetzt ist mal Schluss!
Europa und die Türkei
Zunächst war ja die neue „Türkei-Frage“ nur ein Sturm im Wasserglas. Jetzt aber entwickelt sich der Streit zu einem politischen Fehler, der vor allem darin besteht, Präsident Recep Tayyip Erdogan, der sich benimmt wie ein (...) mehr
Grundrechte bewahren
Reaktion auf Erdogan
Es ist gut, dass die Bundesregierung im Konflikt mit der Türkei einen kühlen Kopf bewahrt. Fest im Standpunkt: Nein, wir sind kein Nazi-Land, sondern eine Demokratie – also das, was die türkische Regierung gerade beseitigt. Aber (...) mehr
Richtige Antwort auf Erdogan
Deutschland und die Türkei
Klar, aber nicht beleidigend, so hat Bundeskanzlerin Angela Merkel namens der Bundesregierung auf die Ausfälle des türkischen Präsidenten Erdogan reagiert. mehr