Statt Gold zählt nur noch Geld

Olympia nur der Anfang

Ab 2018 ist es soweit: Die Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang gibt es nur noch auf Eurosport zu sehen. Für jedermann. So weit, so gar nicht so schlimm. Wenn es da nicht Eurosport 2 gäbe: Den Bezahlsender, der die Zuschauer zur Kasse bittet. Deren Ärger ist nur nachvollziehbar.

Das offizielle Bedauern des Deutschen Olympischen Sportbunds klingt dagegen doppelzüngig. Sind es doch die Funktionäre – in diesem Fall die des IOC – die den Preis für die TV-Rechte immer weiter in die Höhe treiben. Was ihr persönlicher Schaden nicht sein wird. Für die Herren der Ringe geht es in erster Linie um Geld statt um Gold.

Olympia im deutschen Pay-TV ist nur der Anfang. Fußball-Welt- und Europameisterschaften werden folgen. Willkommen in der schönen neuen Sport- und Medienwelt.


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Standpunkte Hessen und Welt