Junge Unternehmer starten durch

BILDUNG Schüler gründen Firmen / Auftaktveranstaltung bei der IHK Limburg

Startschuss für Jungunternehmer: Schüler aus ganz Hessen haben sich in Limburg zum Austausch getroffen. (Foto: IHK Limburg-Weilburg)

Die Schülerfirmenprogramme der gemeinnützigen „IW Junior“ sind keine Planspiele. Die Teilnehmer entwickeln eine eigene Geschäftsidee und setzen sie ein Schuljahr lang selbst um. Bei der Startveranstaltung haben die Schüler in Workshops Inhalte wie Buchführung, Marketing, Personalführung gelernt.

Begrüßt wurden die Schüler von IHK-Präsident Ulrich Heep, Steffen Lassmann, Staatliches Schulamt Weilburg, Michael Beck, Geschäftsführer Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar, sowie Karen Lunze und Markus Muszeika von der „IW Junior“ gGmbH.

„Wirtschaft lernt man am besten in der Praxis. Daher unterstützt die IHK Limburg seit mehreren Jahren das Schülerfirmenprojekt“, sagte IHK-Präsident Heep.

Nach der Begrüßung präsentieren die neu gegründeten Schülerfirmen ihre Geschäftsideen sowie Unternehmen. Einblicke in ihre Erfolgsrezepte gab das ehemalige Junior-Unternehmen „Redensart“. Im vergangenen Schuljahr wurden die Schüler der Hans-Viessmann-Schule in Bad Wildungen als beste hessische Schülerfirma ausgezeichnet und haben sich damit für den Bundeswettbewerb in Berlin qualifiziert, bei dem die Sieger der einzelnen Landeswettbewerbe aufeinandertreffen.

Anmeldung noch möglich

Beim anschließenden Unternehmertreff standen der Kontakt und der Austausch der Teilnehmer untereinander im Vordergrund. Den aktiven Schülerfirmen bot sich hier die Möglichkeit, sich in Workshops zu den Themen „Vorstände“, „Buchführung“ und „Design“ Tipps für ihre Gründung zu holen.

Im Internet finden sich alle genehmigten Schülerunternehmen in Hessen unter www.junior-programme.de. Weitere Unternehmen können dazukommen, die Genehmigungsphase dauert noch an. (red)


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus midde