Alles rund ums Quilten, Nähen und Stricken

HANDARBEITSTAG 28 Aussteller präsentieren riesige Auswahl an Stoffen und Zubehör

Das Angebot an Stoffen und Arbeitsmaterialien war riesig. Die Besucher hatten die Qual der Wahl. (Foto: K. Weber)

28 Aussteller hatten ihre Waren aufgebaut. Im Foyer und im großen Saal nutzten die zahlreichen Besucher die Gelegenheit, sich über Stoffe, Zubehör und Trends zu informieren. Alles rund ums Quilten, Nähen, Stricken, Häkeln und Sticken war zu finden: Stoffe, Wolle, Garne und Zubehör fürs Taschennähen.

Die Besucher kamen nicht nur aus der Region, sondern vereinzelt sogar aus Dortmund, Köln und Frankfurt, um sich in Dillenburg mit Material einzudecken.

"Es hat sich rumgesprochen, dass unser Patchwork- und Handarbeitstag eine schöne und lohnende Veranstaltung für Besucher und Aussteller ist", freute sich Desiree Köllner über den Zuspruch. Sie veranstaltet die kleine Messe, unterstützt von ihrem Mann Jürgen.

Selbst genähte Taschen im Trend

Selbst im zwölften Jahr habe das Interesse nicht nachgelassen. Die Besucher seien in Kauflaune, zudem schätzten Aussteller und Besucher die gute Atmosphäre. Diesmal hätten sich auch Facebookgruppen zu einem Treffen bei der Veranstaltung verabredet, sagte Köllner.

Ein Trend in dem großen Bereich Handarbeiten sei ganz klar, Kunstleder als Material für selbst genähte Taschen zu verwenden. "Das Material ist wetterbeständiger und stabiler als Stoff und finanzierbarer als echtes Leder", erläuterte die Veranstalterin. Ein anderes Material, das derzeit sehr beliebt sei, sei ein spezielles Vlies aus Amerika. "Soft and stable" heiße es und sei, wie der Name schon sage, weich und gleichzeitig stabil.

Über den großen Andrang beim Patchwork- und Handarbeitstag hat sich nicht nur die Veranstalterin gefreut: Der Erlös aus dem Eintrittsgeld, dem Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie der Lose für eine Tombola soll an den Förderverein der Otfried-Preußler-Schule in Dillenburg gehen. In den vergangenen zehn Jahren seien rund 15 500 Euro an den Verein überwiesen worden, sagte Köllner.

Über eine Spende freute sich die Lebenshilfe Dillenburg: Die "Kellerquilter" übergaben 25 Quilts an den Verein.

Desiree Köllner plant bereits die nächste Handarbeitsveranstaltung: Am 3. September soll eine Messe, wie sie in Dillenburg im Frühjahr stattfindet, auch in Herborn in der Konferenzhalle angeboten werden. Der Erlös ist dann für den Förderverein der Comeniusschule bestimmt. (kaw/s)


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg