Lesezeit für diesen Artikel (564 Wörter): 2 Minuten, 27 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Authentisch, ehrlich, gut

KONZERT Ulla Meinecke unterstreicht in der "KuSch" ihre Liebe zur Musik

Herborn. Die Zusammenarbeit mit Udo Lindenberg, Edo Zanki, Herwig Mitteregger und Ben Becker sind Stationen auf ihrem Karriereweg, der sie am Donnerstag erstmals auch nach Herborn führte. Ulla Meinecke, in Wallau an der Lahn aufgewachsen und schon lange Wahl-Berlinerin, präsentierte sich auf der "KulturScheunen"-Bühne im unschuldigen Weiß als sinnliche Sünderin, die von einem innig gelebten Leben singt, das für sie längst noch nicht reif ist, um schon ein Resümee ziehen zu können.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr aus Region Dillenburg