Bahn frei für den Solarpark

ENERGIE Photovoltaik hat keine nennenswerten Auswirkungen auf Flugbetrieb

Die siebte Auflage der "Dill-Bau-Expo" Anfang März in Sechshelden rückt für drei Tage das Thema "Energie" in den Mittelpunkt. Gerechnet wird mit 6000 Besuchern. (Foto: Patrick Pleul, dpa)

Kurze Zeit hieß es am Donnerstag im Parlament Luft anhalten: Über den geplanten Solarpark gab es neue Erkenntnisse. Bereits im Oktober hatten die Gemeindevertreter dem Projekt der Firma "7x7 Energie GmbH" einstimmig ihren Segen mit auf den Weg gegeben; die Bauarbeiten sind derzeit schon im vollen Gange.

Im Zuge der Bauleitplanung wurde nun geprüft, inwiefern etwaige Reflexionen bei Sonnenschein den Flugbetrieb des benachbarten Segelflugclubs behindern könnten.

In dem Blendgutachten heißt es, dass es zwar zu Reflexionen kommen könne, diese allerdings zeitlich nur sehr begrenzt auftreten können. Nur an einer bestimmten Stelle könne es im Zeitraum Ende März bis Ende April und von Ende August bis Ende September im Zeitraum von 18.50 bis 19.10 Uhr zu Blendungen kommen. "Die Photovoltaikanlage hat daher keine nennenswerten Auswirkungen auf den Flugbetrieb", heißt es weiter. Auch der Segelflugclub Hirzenhain hat wegen dieses kurzen Zeitraums keine Bedenken.

Bedenken äußerte allerdings Harald Voß (FWG), der das Projekt insgesamt in Frage stellte. "Photovoltaik ist derzeit ineffizient." Er warf dem Land Versäumnisse und "katastrophale Misswirtschaft" vor. Erst wenn die Netzinfrastruktur angepasst sei, könne Eschenburg einen Nutzen aus dem Solarpark ziehen. Solange werde er sich seiner Stimme enthalten.

"Solarpark ist positiv"

Stellvertretend für einen Großteil der Parlamentarier ergriff Axel Kner (SPD) das Wort. "Für Eschenburg ist der Solarpark positiv", meinte er nur.

Die "7x7 Energie GmbH" investiert rund 2,5 Millionen Euro in den Solarpark. Die Anlagen sollen jährlich zwei Megawatt Strom erzeugen. Eine Bürgerbeteiligung über die Lahn-Dill-Bergland Energie Gmbh und eine Genossenschaft ist geplant.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg