Bücher schaffen neue Arbeitsplätze

LEBENSHILFE Online-Shop in Haiger verschickt gebrauchte Literatur

Scannen und eingeben: Detlef Wendt gehört zu dem Team in der Reha-Werkstatt in Haiger, das sich um den neuen Geschäftszweig, den Online-Handel mit gebrauchten Büchern, kümmert.

Kontrolle: Helga Pitz und Kai Menger prüfen, ob die eingegangenen Bücher beschädigt und ob sie für den Weiterverkauf geeignet sind. (Fotos: Katrin Weber)

Bild 1 von 2

Bücher, CD's, Hörspiele, Videospiele, Langspielplatten und DVD's - diese Medien will die Lebenshilfe nun bundesweit via Internet verkaufen. Das passende Portal dazu ist buch-meister.de, unter dem bereits 30 Werkstätten für behinderte Menschen in ganz Deutschland mit gebrauchten Büchern in den Online-Handel eingestiegen sind.

Fünf Mitarbeiter sind im neuen Geschäftszweig eingesetzt

Fünf Mitarbeiter mit Behinderung sind in Haiger derzeit für den neuen Geschäftszweig eingesetzt. "Das ist aber noch ausbaufähig", freut sich Monika Mundt, Leiterin der Reha-Werkstatt in der Industriestraße.

Internetportale wie beispielsweise Amazon werden nun von der Einrichtung bedient. Sucht ein Kunde ein bestimmtes Buch, das auch gebraucht sein darf, kann es sein, dass er es von der Haigerer Lebenshilfe-Werkstatt erhält. Die entsprechende Software dafür ist in die Computer eingepflegt.

Um in das Geschäft einzusteigen, braucht die Lebenshilfe Dillenburg nun Bücher. Alle Genres sowie andere Medien wie Hörbücher und Langspielplatten nimmt die Einrichtung entgegen. Die Ware wird sortiert, alles, was gut ist, wird ins Verkaufssystem aufgenommen, der Rest wird entsorgt.

Die ISBN-Codes werden gescannt, die Mitarbeiter schauen sich den Zustand der Bücher genau an, geben ihn in der vorgegebenen Maske im PC ein, legen die Bücher in eine Kiste, die dann ins Lager gebracht wird. Geht nun die Bestellung ein, wird die gewünschte Ware herausgesucht und verschickt.

Dafür wurde in der Werkstatt ein wenig umgeräumt. Mehrere Regale sind für den neuen Geschäftszweig eingezogen. Sie werden derzeit gefüllt.

"Die Bücher schaffen neue Arbeitsplätze", erläuterte Mundt. Insgesamt sind 86 Frauen und Männer in der Reha-Werkstatt beschäftigt. Fünf von ihnen sind für das Gebrauchtbuch-Geschäft abgestellt.

Buchspenden werden in Haiger gerne entgegen genommen

Buchspenden und andere Medien können montags bis donnerstags von 8.15 bis 15.45 Uhr und freitags von 8.15 bis 13.54 Uhr in der Reha-Werkstatt in der Industriestraße in Haiger nach Möglichkeit in Bananenkartons abgegeben werden.

- Informationen gibt es unter Telefon: (0 27 73) 9 17 80.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg