Großeinsatz bei Dachgeschossbrand

FEUERWEHR Rund 70 Einsatzkräfte bekämpfen Flammen im Rother Eckeweg

Dachgeschossbrand: Im Eschenburger Ortsteil Roth waren in der Nacht zum Mittwoch rund 70 Feuerwehrleute im Einsatz. (Foto: J. Fritsch)

Gegen 2 Uhr seien Bewohner auf ein Feuer auf dem Balkon des Hauses im Eckeweg aufmerksam geworden, berichtete Polizeisprecher Guido Rehr. Erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher und einem Gartenschlauch seien gescheitert. Die vier Bewohner hätten sich unverletzt ins Freie gerettet.

Bei der Feuerwehr sei der Alarm um kurz nach 2 Uhr eingegangen, berichtete Eschenburgs Gemeindebrandinspektor Jochen Pfeifer. Daraufhin rückten die Einsatzabteilungen der Feuerwehren aus Roth, Simmersbach und Eibelshausen aus. Weitere Verstärkung gab es von der Wehr aus Dillenburg, die den Einsatz mit ihrer Drehleiter und einer Wärmebildkamera unterstützte.

Anzeige

Als die Wehren an dem Haus eintrafen, so Pfeifer, brannte es im Dachgeschoss. Betroffen gewesen seien davon auch Teile des Daches und des Giebels sowie der angebaute Balkon. Einige der rund 70 Feuerwehrleute vor Ort rückten den Flammen unter Atemschutz im Inneren des Hauses zu Leibe.
Mit der Wärmebildkamera wurden noch verbliebene Glutnester ausfindig gemacht und gelöscht, berichtete Pfeifer.

Nach der Meldung „Feuer aus“ habe die Feuerwehr das Anwesen noch im Stundentakt kontrolliert, um sicherzugehen, dass kein neues Feuer mehr ausbricht. Gegen 4.30 Uhr seien die letzten Einsatzkräfte abgerückt.

Polizei: Zigarettenkippe könnte die Ursache sein

Zur möglichen Ursache des Feuers konnte Pfeifer keine Angaben machen. Brandermittler der Kriminalpolizei waren am Mittwoch vor Ort, um nach Spuren zu suchen, die Rückschlüsse auf den Ursprung der Flammen zulassen könnten. Laut Polizeisprecher Rehr könne Brandstiftung ausgeschlossen werden. Mögliche Ursache des Feuers könne eine Zigaretten kippe gewesen sein.

Das Haus sei derzeit nicht bewohnbar. Die Höhe des Schadens gab Rehr mit mindestens 80 000 Euro an. (w)


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg