ACE Kreis Gießen - Neuer Vorstand gewählt!

Auto Club Europa hat nach dem Tod von Peter Kirch einen neuen Vorstand gewählt – Bilanz der letzen Jahre und Ausblick auf 2011

 

Bei der am Montag im DGB-Haus, Gießen stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde an den verstorbenen Kreisvorsitzenden Peter Kirch gedacht. Im Juli hinterließ der Tod vom Kreisvorsitzenden Peter Kirch eine große Lücke in der Vereinsarbeit des ACE.

In einem Überblick der letzten Jahre gab der stellvertretende Vorsitzende Klaus Brückmann einen Einblick in die Arbeiten des ACE Kreisverbandes Gießen. Es wurden unter anderem Ortsbegehungen durchgeführt um diverse Mängel abstellen zu können. Der ACE Kreisverband führte eine Anzahl von Besichtigungen (z. B. Fordwerke Köln) durch. Die Fahrten wurden vom verstorbenen Vorsitzenden Peter Kirch vorbereitet und geleitet.  

Das Serviceprogramm des ACE wurde von Uwe Völker, Regionalbeauftragter des Clubs vorgestellt. Die verschieden Themen wie Verkehrssicherheit, Umweltschutz, Mobilität und Lobbyarbeit werden vom Auto Club Europa behandelt. Bei der Verkehrssicherheit werden Projekte Kinder (z. B. sicherer Schulweg), Jugendliche, Erwachsende und Senioren angeboten. Im Umweltschutz tritt der ACE für die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene ein. Außerdem wird der geplante Feldversuch mit den sogenannten "Gigaliner" (Monstertrucks) abgelehnt. Hier handelt es sich um "überlange Lastkraftwagen" mit einer Länge von bis zu  25,25 Meter und bis zu 60 Tonnen Gesamtgewicht. Um eine bessere  Lobbyarbeit ausüben zu können wurde ein Büro in Berlin eingerichtet.

Bei den Vorstandswahlen wurde zum Vorsitzenden "Peter Pilger" gewählt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden "Klaus Brückmann" und zum Schriftführer "Uwe Riedel". Als Besitzer wurden  Erich Bürtler, Albert Volkmann, Reinhard Plüschke und Hans-Jürgen Funk gewählt. Hans-Jürgen Funk wird die Pressearbeit vom ACE Kreisverband weiterführen. Zum Delegierten für die Delegiertenversammlung wurde der neue Vorsitzende Peter Pilger gewählt. Die Wahlen wurden alle einstimmig durchgeführt.

Es wurden noch verschiedene Anträge für die Delegiertenversammlung einstimmig beschlossen die im Mai 2011 stattfindet. Im Einzelnen: LKW-Verkehr - Verlagerung auf die Schiene; Sicherheitsstandards für Quads und ATVs z. B. Überrollbügel; Benzinpreisauszeichnung – Abschaffung der letzten Stelle z. B. 1,429 € in 1,42 €; Schlafapnoe – Sekundenschlaf; Vorrang von Kreisverkehrsplätzen – Anstelle von Ampelanlagen; Europaweite Regelungen für Kreisverkehre; Erstellung von einem Umweltorientierten Autoquartett.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung bedankte sich der neue Vorsitzende Peter Pilger und versprach die Arbeit des Verstorbenen weiterzuführen. Er bat die Mitglieder des Vorstands um eine aktive Zusammenarbeit und ist um jede Anregung sehr dankbar.

 

 


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Gießen