Und plötzlich kippt ein Schüler um

Gemeinsame Projekte der Johanniter mit der Anne-Frank-Schule
Die Rettungssanitäter der Johanniter-Unfallhilfe klärten die Schüler der Anne-Frank-Schule auf.
Die Rettungssanitäter der Johanniter-Unfallhilfe klärten die Schüler der Anne-Frank-Schule auf.

Jugendgruppen sollen ab dem 14. April eingerichtet werden

Die Johanniter planen in Großen-Linden die Einrichtung von zwei Jugendgruppen, die sich an  Kinder und Jugendliche im Alter von 8-18 Jahren  richtet. Großen Wert legen die Johanniter dabei auf altersgerechte Angebote. Um eine altersbezogene Themengestaltung zu gewährleisten, treffen sich acht- bis zwölfjährige in der Zeit von 17 bis 18 Uhr und dreizehn- bis achtzehnjährige von 18 bis 19 Uhr im Johanniter-Haus in Linden. Gemeinsame Freizeiten, etwa in einem Zeltlager, stehen genau so auf dem Programm wie der soziale Umgang und die uneigennützige Hilfe. Das Interesse an genaueren Informationen war groß, so dass mit der heutigen Veranstaltung die Gründung einer Johanniter-Jugendgruppe unter einem guten Stern steht.
Die  rund 1000jährige Geschichte der Johanniter fasste Franke in wenigen Sätzen zusammen, so dass im Zeitraffer das Eigenverständnis nochmals deutlich wurde. Aus besagter Laienbruderschaft entwickelte sich der geistliche Ritterorden und dieser hat heute einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Regionalvorstand Meermann  von den Johannitern und Rektorin Annegret Schilling von der AFS waren sich einig: Soziales Lernen hilft dem Einzelnen und der Gesellschaft und stellt somit einen unverzichtbaren Baustein unseres Lebens dar. Und beide denken schon an das nächste Projekt: Anne-Frank-Schüler im Schulsanitätsdienst.


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)