Polizei jagt Katzendiebe

Wo steckt Kätzchen "Tarcin"?

Eine Frau, die unbewusst Zeugin des Diebstahls gewesen sein dürfte, wird gebeten, sich zu melden. Das Kätzchen, das wegen seines zimtfarbenen Flecks am Hinterkopf "Tarcin" (Zimt) gerufen wird, war am Montagmorgen im Lollarer Kirschgarten über die Straße gelaufen und hatte sich auf dem Parkplatz vor einem Lebensmittelgeschäft unter ein abgestelltes Auto verkrochen, als ein Pkw aus Richtung Gießener Straße vorbeifuhr.

Die Fahrerin dieses silberfarbenen Ford Kombi hielt an, stieg aus, kam zurück und holte das Kätzchen aus seinem Versteck unter dem parkenden Auto hervor. Als in dem Moment eine ältere Frau aus Richtung des Geschäftes vorbei kam, wechselten beide ein paar Worte.

Die Frau, die das Kätzchen unter dem Auto hervorgeholt hatte, stieg dann laut Polizei samt Kätzchen wieder in ihren Pkw  und fuhr davon.

Sie war bekleidet mit einem T-Shirt und einer Jogginghose und hatte ihre dunklen Haare zu einem Zopf gebunden. Die ältere Dame mit der es zu einem kurzen Wortwechsel gekommen war, stieg in einen blauen Pkw - vermutlich einen VW Golf - ein. Ob sich die beiden Frauen kannten, ist nicht bekannt.

Die Polizei in Gießen bittet die ältere Frau, sich zu melden. Selbstverständlich bittet die Polizei in Gießen auch um Hinweise zum Verbleib des Kätzchens.

Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon (0641) 70060 entgegen.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Region Gießen