Unbekannter legt Giftköder für Hunde aus

Die Giftköder wurden oft in der Nähe von Spiel- und Sportplätzen ausgelegt. Tierarzt Matthias Görlach aus Butzbach spricht von mehreren Fällen in der Umgebung.

Nach Informationen von FFH tragen angeblich einige Hunde deswegen Maulkörbe - weil die Herrchen Angst haben, der eigene Hund könnte so einen Giftköder fressen. Auf eine Anzeige bei der Polizei würden die verzweifelten Hundebesitzer verzichten, weil sie befürchteten, der Unbekannte könnte danach gezielt den eigenen Hund vergiften.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Region Gießen