Wettenbergerin startet Petition für Licher-Pferde

WIRTSCHAFT Amelie Pausch will Tradition erhalten / Über 1000 Unterstützer

Auch beim Hessentagsfestzug am 29. Mai in Herborn war er natürlich dabei: der bekannte Licher Sechserzug. (Foto: Eckel)

Die Licher hatten argumentiert, dass die Nachfrage von Vereinen und Vereinigungen nach dem Sechserzug früher deutlich höher gewesen sei. Das und mögliche Einsparungsgründe lässt die engagierte Wettenbergerin aber nicht gelten.

"Umzüge, Veranstaltungen, Kinder - dieses Gespann ist wichtig und hat Tradition. Die Licher sollten es für ihre Werbung nutzen und nicht in den Ruhestand schicken." Am Sonntag hat Amelie Pausch ihre Petition unter www.openpetition.de online gestellt. Am Dienstagmittag gab es bereits mehr als 1200 Unterstützer.

"So wie Hessen ohne Handkäs"

Die Wettenbergerin glaubt zwar, dass es die Pferde auch bei den neuen Besitzern gut haben werden, "aber sie fehlen der Brauerei und uns. Das ist einfach undenkbar. So wie Hessen ohne Handkäs." Amelie Pausch würde sich übrigens sehr freuen, wenn zu den Unterstützern ihrer Petition auch der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier zählen würde, der ja von den Hessentagen die Licher Brauereipferde bestens kennt. (ga/hog)


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Gießen