Eltern engagieren sich

BETREUUNG Fördergemeinschaft will Kindergarten unterstützen

Wollen sich für den Kindergarten Wolfenhausen engagieren: 17 Eltern haben sich zu einer Fördergemeinschaft für den Kindergarten "Unter dem Lindenbaum" zusammengeschlossen.

Foto: Jansen

Beim Besuch eines Kinderbasars in Haintchen liefen sich Ottmar Laidersbach und Salih Özmen über den Weg und fragten sich: Warum hier? Warum haben wir in Wolfenhausen keinen eigenen Basar? "Wir waren der einzige Ortsteil von Weilmünster, der keinen Förderverein für seinen Kindergarten hatte", sagt Özmen. So wurde die Idee geboren, der Zuspruch unter den Eltern war von Anfang an groß. Inzwischen engagieren sich 17 Eltern. Den Kindergarten besuchen rund 35 Kinder.

Initiative will sich auch für längere Öffnungszeiten einsetzen

Ziel der Initiative ist es, den Kindergarten "ideell und finanziell" zu unterstützen. Erste Aktion ist der Baby- und Kinderbasar am Samstag, 2. März, im Bürgerhaus Wolfenhausen. "Bisher haben wir 22 Anmeldungen. Das ist für das erste Mal okay, könnte aber ruhig noch besser werden", meint Laidersbach. Mit dem Erlös sollen dem Kindergarten Dinge ermöglicht werden, die bisher nicht finanziert wurden. So gibt es zum Beispiel keine Schlafmöglichkeiten für die Kinder, obwohl auch Krippenkinder unter drei Jahren die Einrichtung besuchen, erzählt Özmen. Auch ein Klettergerüst auf dem Außengelände fehlt. "Was dort geboten wird, darüber sind viele Kinder schon hinaus", sagt Laidersbach. Langfristig will sich die Initiative außerdem dafür einsetzen, dass die Öffnungszeiten des Kindergartens erweitert werden. Wünschenswert wäre laut der Elternbeiratsvorsitzenden Eileen Seefeld neben den langen Öffnungstagen am Montag und Mittwoch an den übrigen Tagen eine Betreuung bis 14 Uhr inklusive Mittagessen. "So könnten die Mütter, die halbtags arbeiten, die Kinder abholen und die seien fertig."

- Wer sich noch bis Samstag, 23. Februar, für den Basar anmelden, sich engagieren möchte oder die Engagierten mit einem Kuchen für den Basar unterstützen will, meldet sich unter & (0 64 75) 9 11 42 60 oder per E-Mail an salih.oezmen(at)wolfenhausen.de.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg