Platz für Flüchtlinge fehlt

Wie viele syrische Flüchtlinge wird der Kreis aufnehmen?

Der Kreis muss eine Quote von 3,86 Prozent erfüllen. Demnach muss er 14 Flüchtlinge aus Syrien oder den Anrainer-Staaten aufnehmen.

Schon im Juni hatte der Landkreis nicht genug Plätze für Flüchtlinge. Hat sich daran etwas geändert?

An der Situation hat sich laut Kreissprecher Jan Kieserg nichts Wesentliches geändert. Es ist nur gelungen, die Gemeinschaftsunterkunft in Waldbrunn-Fussingen um zehn Plätze zu erweitern. Ein Interessent hat außerdem zugesagt, sein Haus als Gemeinschaftsunterkunft betreiben zu wollen. Wann die neuen Plätze zur Verfügung stehen, kann der Kreis aber nicht genau sagen. Die Verantwortlichen hoffen aber, dass eine Belegung noch in diesem Jahr möglich sein wird. Sollten die Asylbewerberzahlen weiter steigen und die Kapazitäten erschöpft sein, müssen vorübergehend Zimmer in Pensionen oder Ferienwohnung angemietet werden. Dies war bereits Ende 2012 der Fall.

Welche weiteren Konsequenzen hat der Anstieg der Asylbewerberzahlen?

Der Landkreis muss die Flüchtlinge nicht nur unterbringen und betreuen, sondern ihnen auch ihre gesetzlich festgeschriebenen Leistungen zahlen. Für Betreuung, Unterbringung, Taschengeld und medizinische Versorgung bekommt der Landkreis pro Flüchtling eine Pauschale von 407 Euro. Nur wenn die Kosten für Behandlungen im Krankheitsfall innerhalb eines Jahres 10 226 Euro übersteigen, können im Einzelfall die über diesen Betrag hinausgehenden Kosten mit dem Land Hessen abgerechnet werden. Viele Städte und Gemeinden halten die Pauschale, die seit 2008 nicht mehr erhöht wurde, für nicht ausreichend.

Link zum Thema
Dokumenten Information
Copyright © mittelhessen.de 2013
Dokument erstellt am 12.09.2013 um 17:18:00 Uhr
Letzte Änderung am 14.09.2013 um 19:29:22 Uhr
Kommentare (0)
Facebook Kommentare
Mehr aus Region Weilburg und Limburg
Service


Anzeige
Orte
Wählen Sie Ihren Ort
Anzeige
Die Fotos unserer Leser
Wetter in Weilburg
Heute
sonnig
22°
Sonne
07:27 Uhr
19:06 Uhr
Regen
0%
Wind
5km/h
aus W-N-W
Anzeige
Verlagsbeilagen
Aßlar-Oberlemp (gh). Ein Fußgänger ist am frühen Sonntagmorgen in Oberlemp von einem Auto erfasst worden mehr
Herborn/Limburg. Im April dieses Jahres ist ein 67-jähriger Pförtner im Herborner Rittal-Werk erschlagen worden. Der ... mehr
Gladenbach (ll). Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos ist es am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf einem ... mehr
(hl). Überragender Akteur bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des SV "Rot-Weiß" Edelsberg ist Patrik Rösen ... mehr
Der Volksmund lehrt uns: Ein aufrichtiges Donnerwetter ist allemal besser als ein falsches Vaterunser. Womit wir ... mehr
Waldsolms-Brandoberndorf (red). Ein Feuer im Brandoberndorfer Freibad hat große Teile des Umkleidegebäudes zerstört. ... mehr