Lesezeit für diesen Artikel (477 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

War die Todesfahrt auf der B 49 vermeidbar?

JUSTIZ Staatsanwalt ermittelt gegen JVA-Beamte wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung

Limburg/Diez Eine junge Frau stirbt, weil ein Freigänger aus der Justizvollzugsanstalt Diez als Geisterfahrer auf der B 49 bei Limburg einen Unfall verursacht. Der Mörder ist mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch der Fall hat ein Nachspiel.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Mehr aus Region Weilburg und Limburg