Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A 3

POLIZEI Fünf Autos zwischen Limburg Süd und Bad Camberg beteiligt

Der Unfall auf der A 3 zwischen Bad Camberg und Limburg Süd sorgte für einen langen Stau und eine fast vierstündige Vollsperrung. (Foto: Ehrlich)

Der 20-jährige Fahrer eines BMW Kompakt war um kurz nach 7 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A3 unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern geriet und gegen einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Nissan Note eines 69-jährigen Autofahrers stieß. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Nissan nach rechts über alle Fahrstreifen hinweg gegen die Leitplanke. Von dort schleuderte das Auto zurück auf die Autobahn, wo es dann von drei dort fahrenden Fahrzeugen erfasst wurde. Der bei dem Unfall schwer verletzte 69-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Bei den nachfolgenden verunfallten Fahrzeugen handelte es sich um einen VW Beatle, einen weiteren BMW Kompakt und einen Mercedes Kombi. Der 19-jährige Fahrer des nachfolgenden BMW wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die 18-jährige Fahrerin des VW Beatle sowie deren 34-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger eingeschaltet und sämtliche Unfallwagen sichergestellt. (red)


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg