10. Etappe des Lahnhöhenweges vom OHGV-Zweigverein Holzhausen am Hünstein

Die OHGV-Wandergruppe am "Lichte Platz" und im Hintergrund eine uralte gewaltige Eiche
Die OHGV-Wandergruppe am "Lichte Platz" und im Hintergrund eine uralte gewaltige Eiche

Nach dem Start im Ortszentrum von Leun, hier begrüßten wir noch fünf Wanderfreunde aus Löhnberg, ging es erst einmal kräftig
bergauf in Richtung Lichte Platz. Auf dieser idyllisch gelegenen
Waldlichtung mit einer uralten gewaltigen Eiche war auch unsere erste Rast, um uns aus dem Rucksack zu stärken.

Vorbei am Hof Heisterberg, einem versteckten Bauernhof mit Nebenhäusern, ging es weiter in Richtung Bissenberg. Kurz davor
auf dem Rastplatz Bissenberg legten wir die zweite Rast ein. Durch den Ort, vorbei am Forsthaus, dem Helenenhof und an Altehof führte uns der Weg dann abwärts ins Lahntal. Dabei passierten wir auch ein Stück des Weges, wo sich unser Wanderweg, die Bundesstrasse, die Gleise der Bundesbahn und die Lahn eng beieinander das Lahntal teilen. Die B 49, auch als Lahn-Ferien-
strasse bekannt, war dann noch ein Stück unser Begleiter vorbei am Ortsteil Löhnberger Hütte bis in die Ortsmitte von Löhnberg.

Hier fanden wir nach 16 ansprechenden Kilometern im Biergarten des Landgasthofs "Bei Kleins" ein schattiges Plätzchen, um
uns zu stärken und zu erholen. Auf der Heimfahrt dankten wir dem Wanderleiter für die Führung auf dieser schönen Wanderung.

 


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Hinterland und Marburg