Wird es auch in diesem Jahr keine Badesaison im Perfstausee geben?

Die Wasserpest breitet sich wieder auf dem Breidensteiner Perfstausee aus
Die Idylle trügt. Trotz des sonnigen Wetters ist ein Bad im Perfstausee nicht ohne Gefahr möglich.
Die Idylle trügt. Trotz des sonnigen Wetters ist ein Bad im Perfstausee nicht ohne Gefahr möglich.
Ob bald dunkle Wolken für die Badegäste aufziehen ist noch nicht geklärt. Ein Badeverbot ist noch nicht verhängt.
Ob bald dunkle Wolken für die Badegäste aufziehen ist noch nicht geklärt. Ein Badeverbot ist noch nicht verhängt.
Bild 1 von 2

Die Vermehrung der Wasserpest ist rasant, weshalb sich schnell ganze "Unterwasserwälder" ausbilden können. Aufgrund dessen stellt sie für Schwimmer und Badende eine so große Gefahr da. Denn die Ausmaße der Wurzeln und Triebe werden zu meist unterschätzt. So kann man sich als Schwimmer leicht darin verfangen und eine Befreiung aus eigener Kraft ist dann meist nicht mehr möglich.


Ob es in diesem Jahr wieder zu einem absoluten Badeverbot kommen wird, ist zur Zeit noch nicht vollständig geklärt.


Doch ein kleiner Trost ist sicherlich, dass das Wetter im Moment sowieso nicht unbedingt zu einer Erfrischung im kühlen Nass des Breidensteiner Perfstausees einlädt.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Hinterland und Marburg