Kunst schmückt das Rathaus

AUSSTELLUNG Mitglieder des Kunst- und Kulturkreises "Palette"zeigen neue Werke

Die Blumen von Rosemarie Röttgen gehören zur Motivvielfalt, die nun im Rathaus zu bewundern ist. (Foto: Piplies

Anstoßen auf die neuen Bilder im Gladenbacher Rathaus: die Künstlerinnen und Künstler der "Palette". (Foto: Piplies)

Bürgermeister Peter Kremer freut sich über die neue Kunst in seinem Rathaus. (Foto: Piplies)

Diese Luchse hat Ingeborg Burk gemalt. (Foto: Piplies)

Bild 1 von 4

Die Mitglieder des Kunst- und Kulturkreises "Palette" Gladenbach/Bad Endbach sorgen seit 2004 dafür, dass sich Besucher der Stadtverwaltung ihre Wartezeit auf angenehme Weise verkürzen können. Etwa alle zwei Jahre tauschen die Kunstschaffenden die Werke in dem Gebäude in der Karl-Waldschmidt-Straße aus.

Nun war es wieder soweit: 23 kreative Köpfe der "Palette" hatten einige ihrer neusten Werke in die Flure des Rathauses gehängt und mit einer Vernissage gewürdigt. Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer (parteilos) begrüßte dazu neben dem Vorstand mit Uta Haase, Elvira Fietzner und Dieter Stirn auch die mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler des 170 Mitglieder zählenden Vereins, der 2003 mit dem Dr. Berthold-Leinweber-Preis ausgezeichnet worden war. 

An der Ausstellung beteiligen sich Gabriele Babel, Inge Burk, Jutta Blumenstein, Julia Clement, Maria Götz, Doris Hartmann, Sigrun Heck, Birgit Henrich, Christel Klaes, Adolf Menzel, Karin Naumann, Monja Niebergall, Irmgard Ossenberg-Engels, Sandra Radl, Rosemarie Röttgen, Carmen Rieb, Burghilde Salb, Karl-Heinz Schlierbach, Ellen Thomas, Karin Völkl, Theda Waldow, Christoph Wagner und Monika Würfel-Fries.

So zahlreich wie die Kreativen ist auch die Motivauswahl und die dahinter stehende Maltechnik. Die Palette reicht von Acryl und Aquarell über verschiedene Mischtechniken bis hin zur Fotografie. Bei der Wahl der dargestellten Vorlagen ist die Auswahl ebenso breit gefächert. Florale Motive, Tierdarstellungen, Landschaften von abstrakt bis realistisch oder Menschenbildnisse können sich die Besucher im Rathaus in den kommenden Monaten anschauen.

Die Bilder erfreuen auch den Bürgermeister und die Mitarbeiter der Verwaltung

Bürgermeister Kremer unterstrich noch einmal das Engagement der Kunstschaffenden und die Kurzweil für alle Gäste und Angestellten der Verwaltung. Er selbst nutze den Gang durch die Flure und eventuelle Wartezeiten für einen Blick oder wenn es die Zeit zulasse für ein intensives Studium der im Rathaus versammelten Kunstwerke.

Die 50 Bilder, Fotos und Skulpturen der "Palette"-Künstler sind während der Öffnungszeiten der Verwaltung - montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie zusätzlich dienstags von 14 bis 16 Uhr und  donnerstags von 14 bis 18 Uhr - eintrittsfrei zugänglich. Alle Werke können auch käuflich erworben werden.

Weitere Informationen zur den Aktionen und Ausstellungen der "Palette" finden sich auf der Internetseite www.palette-kunstkreis.de.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg