Ikea-Bürgerforum

So soll Ikea in Wetzlar aussehen. (Entwurf: Ikea)

So soll Ikea in Wetzlar aussehen. (Entwurf: Ikea)

(Grafik: Crepaldi)

(Foto: dpa)

Bild 1 von 4
Fotostrecke

Updates und Stellenausschreibungen für das geplante Einrichtungshaus in Wetzlar gibt es auf www.IKEA.de/Wetzlar.

 

Anzeige

 

IKEA kommt nach Wetzlar

Liebe Leserinnen und Leser, 

die Entscheidung steht, die Planungen sind abgeschlossen und der Bau des IKEA-Einrichtungshauses in Wetzlar ist mittlerweile im vollen Gange. Auf unserer Internetseite steht Ihnen natürlich auch weiterhin das IKEA-Bürgerforum zur Verfügung, in dem Sie alle Ihre Fragen stellen können. IKEA hat der Redaktion zugesichert, Fragen, die im Forum aufgeworfen werden, offen und ausführlich zu beantworten und somit nach den Bürgerversammlungen in Wetzlar auch im Netz eine größtmögliche Bürgerbeteiligung herzustellen. Anregungen, Kritik, Ideen und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht. 

Die Redaktion von mittelhessen.de moderiert das Forum. Wir behalten uns Kürzungen oder auch Löschungen vor, sofern die Netiquette betroffen ist. Wir nehmen Ihre Stellungnahmen für unsere Berichterstattung in der Wetzlarer Neuen Zeitung gern auf, wenn sie relevante Fragen aufwerfen. Die Berichterstattung in unseren Medien bleibt dabei der Sachlichkeit, Fairness und Neutralität verpflichtet. 

Neben der Kommentarfunktion haben Sie auch die Möglichkeit, per E-Mail an dem Forum teilzunehmen. Schreiben Sie dazu einfach an support(at)mittelhessen.de


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema


Alle Artikel zum Thema anzeigen.
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (20)
Alle 50 iKEA Häuser mit je 4 Ladeplätzen = 200 Ladeplätze in den nächsten Jahren.
Wieviel tausend Kunden haben sie nochmal pro Tag?
...maßgeblich dazu beitragen, e-Mobilität voranzubringen stelle ich mir irgendwie mehr
anders vor.
Hej Pneuhaus60, ja, haben wir. IKEA möchte seinen Kunden viele, insbesondere nachhaltige Möglichkeiten eröffnen, seine Einrichtungshäuser zu erreichen. Dazu gehört auch die Steigerung der Angebote für Kunden mit mehr
elektischen Fahrzeuge.

IKEA wird in den kommenden Jahren maßgeblich dazu beitragen, die Infrastruktur für E-Mobilität in Deutschland zu erhöhen. Hierzu werden im Laufe der nächsten Jahre alle 50 Einrichtungshäuser mit E-Ladesäulen nachgerüstet (sofern noch nicht vorhanden). Bei Neubauten gehört dies mittlerweile zum Standard. Und für Wetzlar bedeutet das konkret: IKEA wird nach derzeitigem Planungsstand 2 Doppelschnellladesäulen, sprich insgesamt 4 E-Tankstellen auf dem Parkplatz errichten.

Viele Grüße vom IKEA Team.
Haben die Planer bei IKEA auch daran gedacht, auf dem entstehenden Parkplatz ein oder zwei Ladestationen für Elektroautos zu installieren?
Der Bericht der WNZ Ihres Mitarbeiters vor einigen Tagen über den Versuch einen mehr
Tag in Wetzlar mit dem E-Auto zu fahren, ist ja eigentlich an den fehlenden Ladestationen gescheitert. Hier hätte IKEA sicher die Möglichkeit (auch Werbewirksam) etwas positives zu tun.
Hej WETZO, in den letzten Wochen sind wir bei der Ausarbeitung einer tragfähigen Verkehrslösung in enger Abstimmung mit Planern, Gutachtern und der Stadt einen sehr großen Schritt nach vorne gekommen. Als nächstes mehr
werden wir das erarbeitete Verkehrskonzept noch vor der Sommerpause den zuständigen städtischen Gremien präsentieren. Unmittelbar danach wollen wir die Ergebnisse in einer Informationsveranstaltung der Öffentlichkeit vorstellen und diskutieren. Sobald dieser Termin steht, werden wir ihn frühzeitig über die Presse bekanntgeben. Viele Grüße vom IKEA Team.
Hej IKEA, vielleicht besteht ja die Möglichkeit in den nächsten Wochen mal weitere, genauere Angaben zum Verkehrskonzept zu machen.
Ist ja mittlerweile eine gewisse Zeit vergangen.

Wäre auch schön wenn man die Konzepte mehr
für die Knotenpunkte online stellt.
Mehr aus Ikea Bürgerforum