Der erste Mai

Am frühen Morgen waren die Feldwege noch leer, doch dies sollte sich ändern.
Am frühen Morgen waren die Feldwege noch leer, doch dies sollte sich ändern.

Doch wer von ihnen erinnert sich an den Ursprung dieses Tages? Es wird wohl kaum einer dieser feierwütigen Jugendlichen wissen, dass der erste Mai seinen Ursprung schon im Jahr 1919 findet. Wobei dieser erst 1933 zu einem gesetzlichen Feiertag wurde. Oder aber dass seit 2001 den internationalen EuroMayDay, dessen zentrales Anliegen ist, den verschiedenartigsten Formen von Prekarisierung in Arbeit und Leben einen Ausdruck zu geben, gibt. Dies scheint jedoch bei den Wanderungen zum Alkohol unwichtig, und wer lebt schon in der Vergangenheit? Allerdings spiegelt dies auch den Bildungsstandard und die Interesse an der Vergangenheit unseres Landes wider.

Wenn heutzutage aber über den ersten Mai gesprochen wird, dann hauptsächlich über die Geschehnisse der Großstädte. Die Randalen der Linksextremen, brennende Autos sowie Straßenschlachten mit den Polizisten. Wie in den letzten Jahren wurden auch in diesem Jahr wieder 6000 Polizisten aus dem gesamten Bundesgebiet in die Hauptstadt beordert, um den wahrscheinlich anfallenden Krawallen Herr zu werden.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar