Grillhütte in Aßlar zerfällt

Bild 1 von 2

Mit den erfolgreichen Jahren der Grillhütte kam das alter der veranstaltenden Personen. Je älter diese wurden, umso schwere wurde es für sie den weiten Weg bis zur Grillhütte zu bewältigen. Mehr und mehr Feierlichkeiten zogen aus diesem Grund in Vereinshäuser,wie zum Beispiel das des VfB Aßlar, um. Das Ende der fröhlichen Sonntage auf der Grillhütte. Seit nun mehr zwanzig Jahren wurde diese nur noch selten von Vereinen genutzt. Ausschließlich Jugendliche feierten die ein oder andere fette noch im Wald, was nicht ohne Folgen blieb. Die Verschmutzung des Platzes nahm drastisch zu. Die Stadt sah sich nunmehr dazu gezwungen die Zufahrt zur Grillhütte zu sperren. Durch eine Schranke versperrt, kann die Hütte nur noch zu Fuß erreicht werden.

Wer heutzutage eine Feier auf einer Grillhütte plant, der entscheidet sich wohl kaum für die Aßlarer. Im Inneren befindet sich kaum noch eine Bank an ihrem ursprünglichen Standort, statt Scheiben hängen zerrissene Folien vor den Fenstern und die Feuerstelle bietet keinen ausreichenden Platz geschweige den Befestigungsmöglichkeiten für einen Grillrost. Es ist somit alles andere als ein Ort zum Feiern.

Wieso die Stadt diesen Ort so verfallen lies ist ein Rätsel. Ein solch abgelegener und ruhiger Ort wäre im Normalfall genau das was sich jeder für einen gemütlichen Grillabend mit Freunden oder Verwandten wünscht. Es wäre also für die Stadt eine Überlegung wärt diesen wieder zu seinem alten Glanz zu verhelfen.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar