1000 Beine radeln für Kinder

BENEFIZTOUR 500 Teilnehmer sammeln 141 300 Euro Euro ein

Gaststar Joey Kelly, der sich als Extremsportler einen Namen gemacht hat, muss Autogramme schreiben. (Foto: Pöllmitz)

In Ehringshausen hatten die Radler endlich die Sonne auf ihrer Seite. In ihren orangenen Trikots ist der Tross schon von Weitem zu sehen. (Fotos: Pöllmitz)

Bild 1 von 2
1000 Beine radeln für Kinder

Start und Ziel ist die Firma Herhof, wo die MfK-Familie vom Vorsitzenden Volker Zimmerschied, Tour-Moderator Chris Benett und dem Schirmherrn Hermann Hofmann begrüßt wird. "Schön, dass sich unsere Benefiz-Radtour schon so lange hält und immer wieder Freunde findet, die mitmachen", sagt Zimmerschied. "Die Tour ist der Höhepunkt unserer Spendensammlung, ihr alle habt mit Eurem Sattelgeld schon den größten Teil zusammen getragen und ich bitte Euch: Bleibt unserer Sache treu - unsere Kinder haben es verdient."

Am Morgen liegt dichter Nebel über der Lahn, mit der Sonne kommen 826 Höhenmeter

"Wenn Gott uns Gutes tut, wollen wir dies weiter geben, ich freue mich wahnsinnig, dass ich heute Gastgeber sein darf und wünsche Euch allen Erfolg und Gottes Segen für Euren heutigen Weg", sagt Hofmann. Auch Bürgermeister Frank Inderthal (SPD) ist an den Start gekommen und gibt seitens der Stadt Solms die ersten 250 Euro in den Spendentopf. Fahrradlegende Kai Hundertmarck, zusammen mit Andreas Kappes Kapitän der Tour, wünscht allen eine unfallfreie Tour. Traditionell schließt Volker Gath mit der Trompete und "Amazing Grace" die letzten Minuten vor der Tour, bis es los geht.

Dicker Nebel lag über dem Lahntal, als sich Polizei, Johanniter, die Motorradfreunde Albshausen, der Braunfelser Quad-Club, Werkstattfahrzeug und die Tourleitung an die Spitze setzten und der etwa 300 Meter lange Tross sich in Bewegung setzte. Feuchtigkeit kroch unter die Haut, was allerdings bald anders werden sollte. Die Tour führte dieses Mal die Ulm hinauf durch herrliche Natur von Leun aus über Greifenstein, Driedorf, Herborn, Sinn, Aßlar und Lahnau wieder zurück nach Niederbiel. Dabei galt es stolze 826 Höhenmeter zu bewältigen. Spendenstopps sorgten für Verschnaufpausen und immer mehr Geld in der Spendenkasse. Mit von der Partie waren neben Chris Bennet auch wieder eine ganze Reihe Prominenter mit Joey Kelly an der Spitze, der wie seine Kollegen Hans Michalski (Deutscher Meister im Gehen), Extremsportler Wolfgang Kulow oder Bobfahrer Volker Dietrich mit ganzem Herzen "Mensch für Kinder" ist.

In ihren orangen Trikots passten die Radler herrlich in die schon fast herbstliche Landschaft und machten einen fröhlichen Eindruck auf die Menschen, die ihnen begegneten. In Lahnau, gestärkt mit Kaffee und Kuchen wurde dann auch noch die letzte Etappe mit 17,5 Kilometern geschafft, bis dann in Niederbiel Hermann Hofmann alle mit einer Spende überraschte und 20 000 Euro überreichte.

Zum guten Schluss konnte Volker Zimmerschied die stolze Summe von 141.300 Euro bekannt geben und allen Radlern und Spendern für ihr großes Engagement danken.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar