Till Brönner kommt zur Eröffnungswoche

KULTURSOMMER Gastspiel am 11. Juni

Till Brönner kommt am 11. Juni nach Wetzlar. (Foto: Andreas Bitesnich)

Mit drei Highlights - die so nur selten in der Region zu sehen sind - startet das Festival in Wetzlar : Am 10. und 11. Juni entführt das Theater Anu aus Berlin die Zuschauer in den " Schatte n wald ". Am 11. Juni spielt einer der besten Jazz-Trompeter Till Brönner mit seinem Quintett. Zudem findet an diesem Wochenende in der Leica- Galerie eine Foto-Ausstellung statt. Fotograf: Till Brönner.

Das Theater Anu katapultiert die Grimm'schen Märchen zurück an den ursprünglichen Ort des Ge- schehens: den nächtlichen Wald. Eine halbe Stunde nach örtlicher Sonnenuntergangszeit beginnt für das Publikum die einstündige Wanderung in die Dunkelheit des Waldes. Die Besucher werden in kleinen Gruppen im Turnus von fünfzehn Minuten in den Wald geleitet. An sechs Stationen im Wald begegnet der Besucher Figuren, die direkt aus den Mythen und Sagen alten Volksglaubens entsprungen sind. Festes Schuhwerk erforderlich. Teilnehmer finden sich gegen 22.30 Uhr am 10. und 11. Juni am Wald im Finsterloh ein. Eintritt: 17 Euro, ermäßigt 13 Euro. Karten gibt es bei der Tourist-Info in Wetzlar oder bei AdTicket.de.

Kaum ein anderer deut- scher Künstler kann mit einem Facettenreichtum wie Till Brönner aufwarten und ist in der Lage, den Spagat zwischen den Genres Klassik, Pop und Jazz mit so viel Erfolg wie der Startrompeter zu vollführen. In seiner 20-jährigen Karriere hat Brönner einen einzigartigen Sound entwickelt. Durch seine Experimentierfreudigkeit an den musikalischen Schnittstellen zwischen den Genres kann er zahlreiche Anhänger auch aus jazzfremden Lagern für sich begeistern. Die erstklassige Combo rund um den weltbekannten Trompeten-Virtuosen Brönner begeistert Jazzliebhaber auf dem ganzen Globus. Vier gestandene Jazzer, alle auch als Solisten erfolgreich im Geschäft, scharen sich um Deutschlands Jazz-Ikone l Brönner: Magnus Lindgren, der schwedische Saxophonist und Flötist, David "Fingers" Haynes, Jasper Soffers, der Niederländer am Piano, und Christian von Kaphengst, der die unverzichtbaren Basslinien zaubert. Das Gastspiel findet am 11. Juni um 20 Uhr in der Stadthalle Wetzlar statt. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, auf der Webseite des Kultursommer Mittelhessen und bei AdTicket.de ab 34,20 Euro.

Der Eintritt zur Brönner-Fotoausstellung in der Leica Galerie Wetzlar ist frei.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar