WNZ präsentiert sich im Forum

AKTION Einblick in den Zeitungsalltag

Redaktion vor Ort: - Die Wetzlarer Neue Zeitung ist vom 21. bis 27. Juli jeden Tag im Forum vertreten und bietet Einblick in die Redaktionsarbeit, Gespräche und Aktionen. (Foto: Haase)

Die Sportakrobaten aus Pohl-Göns präsentieren sich Freitag um 17 Uhr im Forum. (Foto: privat)

Bild 1 von 2

Die Besucher haben täglich von 10 bis 20 Uhr Gelegenheit, sich über die Arbeit der Redaktion und der neu strukturierten Druckerei W3 print + medien, die ihr Angebot vorstellt, zu informieren und die neuen digitalen Angebote der WNZ wie die App kennenzulernen.

Am Stand neben dem Brunnen im Erdgeschoss stellen sich die redaktionellen Bereiche des Pressehauses vor, unter anderem mit Online- und Printredaktion, Redakteure und Fotografen sind ebenso vor Ort wie Filmemacher.

Auf dem Marktplatz, der als Aktionsfläche den Stand beherrscht, sind täglich Gäste eingeladen. Unter anderem Manfred Kinne, Vorsitzender der Wetzlarer Bürgerstiftung. Er steht Dienstag von 15 bis 17 Uhr und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Verschiedene Angebote am WNZ-Stand kann man gegen eine Spende für die Bürgerstiftung in Anspruch nehmen.

Außerdem präsentiert die WNZ als Ansprechpartner zu aktuellen Themen Geschäftsleute aus dem Forum.

- Am Montagvormittag geht es ab 11 Uhr um sportliche Themen wie Laufschuhe, Raketsport und den Nutzen von Uhren, die die tägliche Aktivität messen. Nachmittags ab 14 Uhr stellt die Nachrichtenredaktion ihre Arbeit vor.

- Am Dienstag beleuchtet die WNZ die Arbeit eines Pizzabäckers, nachmittags ist Leseranwalt Hans-Joachim Wölk vor Ort und um 17 Uhr sind Mitglieder des WNZ-Laufteams zu Gast.

Marabuschki zeigt Kindern, was ein Clown können muss

- Am Mittwoch geht es um 11 Uhr um aktuelle Fernsehtechnik, von 14 bis 15 Uhr stellt Redakteurin Verena Napiontek ihr Buch "Zwischen den Zeilen" vor, in dem unter anderem ihre wöchentliche Kolumne "Na sowas!" zu finden ist.

Von 15 bis 18 Uhr wartet auf Kinder zwischen sechs und 12 Jahren Clown Marabuschki. Er vermittelt ihnen all die Dinge, die ein Clown können muss. Kinder können den ganzen Nachmittag über in das Angebot reinschnuppern und zum Beispiel jonglieren lernen.

- Am Donnerstag plaudert die Redaktion mit einer Expertin um 11 Uhr über Pfeifen und Zigarren.Von 11.30 bis 12 Uhr geht es um Goldankauf. Mitgebrachte Stücke werden vor Ort geschätzt.

Brillen sind ab 14 Uhr Thema und um 15 Uhr gibt es Einblick in die Polizeiarbeit.

- Am Freitag um 11 Uhr stellt der Zoll die Dinge vor, die bei Kontrollen sichergestellt wurden und klärt darüber auf, was man aus den Urlaubsländern mitbringen darf und was nicht. Um 14 Uhr geht es um Mode in großen Größen und um 17 Uhr präsentieren sich die Sportakrobaten aus Pohl-Göns mit einer Vorführung.

- Am Samstag erwartet die WNZ unter anderem um 11.30 die Miss Lahn-Dill, ab 14 Uhr stellt sich das Freiwillligenzentrum vor.

- Am verkaufsoffenen Sonntag kommt die Vorsitzende des Bundesverbandes der Kulturlogen, Hilde Rektoschek, um 14 Uhr an den WNZ-Stand. Um 15 Uhr steht eine Typberatung auf dem Programm. Für Unterhaltung sorgt am Sonntagnachmittag auch Entertainer Frank Mignon.

Den Zeitsprung vom historischen Buchdruck zur modernen Zeitungstechnik veranschaulicht der Nachbau einer Original Gutenbergpresse, die Montag bis Freitag von 16 bis 18. 30 Uhr und Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr in Betrieb sein wird. Per Hand wird ein historischer Druck mit einem Wetzlarer Motiv verarbeitet.

Die Druckerei W3 print + medien bietet unter anderem vor Ort den Druck von Visitenkarten an. Außerdem können personalisierte Postkarten mit dem eigenen Namenszug per Mittelhessen-Mail kostenlos verschickt werden.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar