Lesezeit für diesen Artikel (671 Wörter): 2 Minuten, 55 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Ein Leben für den Rudersport

Hess ist seit 30 Jahren Hauswart

Eigentlich müsste meine Frau hier sitzen, sagt Jörg Hess gleich zu Beginn des Gesprächs. Das passt. Immer wieder verweisen Menschen, die sich besonders stark engagieren, auf Dritte, ohne die das gar nicht möglich wäre. Aber insgeheim weiß auch Jörg Hess, welchen Anteil er am sportlichen Erfolg der Ruderer hat. "Ich bin eben ein Teil des Erfolges", sagt der Hauswart selbstbewusst und gibt zu: "Das wichtigste für jede freiwillige Arbeit ist, dass sie gewürdigt wird."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Serie: Die gute Seele