Suche nach Lösung für Klinikumsmitarbeiter

Knapp 3800 der rund 9700 Klinik-Mitarbeiter haben die Möglichkeit, wieder Landesangestellte zu werden. (Symbolfoto: Colo
Knapp 3800 der rund 9700 ...

Das Land sei bemüht, für jeden einzelnen die "bestmögliche Lösung" zu finden, sagte der Sprecher des Wissenschaftsministeriums am Mittwoch. Wie diese genau aussehe, hänge unter anderem davon ab, wie viele Beschäftigte in den Landesdienst wechseln wollen. Das wisse man derzeit aber noch nicht. Kündigungen könnten weder völlig ausgeschlossen werden noch seien sie auf jeden Fall zu erwarten.

Nach Angaben des Sprechers haben knapp 3800 der rund 9700 Klinik-Mitarbeiter die Möglichkeit, wieder Landesangestellte zu werden. Nach Inkrafttreten des Gesetzes hätten sie ein halbes Jahr Zeit, sich zu entscheiden. "Wir wissen derzeit nicht, ob es die Hälfte sein wird, zehn oder 80 Prozent, davon hängt aber das weitere Prozedere ab."

Anzeige

Beim umstrittenen Verkauf des mittelhessischen Universitätsklinikums im Jahr 2006 waren die Arbeitsverträge automatisch auf den neuen privaten Betreiber übertragen worden. Die Verfassungsrichter in Karlsruhe beanstandeten im Januar die Regelung und die Landesregierung musste nachbessern. Der Gesetzentwurf räumt den Beschäftigten des Klinikums nun das Recht ein, wieder Angestellte des Landes zu werden, wenn sie es wünschen.

Link zum Thema
Dokumenten Information
Copyright © mittelhessen.de 2011
Dokument erstellt am 07.12.2011 um 15:46:42 Uhr
Letzte Änderung am 18.07.2012 um 13:01:02 Uhr
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Diskussion Uni-Klinikum
Anzeige
Anzeige
Kurzmeldungen Lokales
Weilburg (red). In Kooperation mit der Kreis- und Stadtbücherei Weilburg und der Residenzbuchhandlung kommt Annegret ... mehr
Mengerskirchen-Waldernbach (red). Einen Diskussionsabend mit Kinderarzt Günther Stahl bietet das Netzwerk "Frühe ... mehr
Wetzlar (red). Anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren laden die Wetzlarer Kulturgemeinschaft und das Wetzlarer ... mehr
Limburg-Weilburg (ve). Wenn es nach dem Willen der Kreistagsfraktion der Linken geht, dann wird der Landkreis ... mehr
Weilburg (red). Der Ortsbeirat der Kernstadt Weilburg veranstaltet am Donnerstag, 23. April, ab 14.30 Uhr einen ... mehr
Marburg (red). In der Vortragsreihe für Frauen bietet die Agentur für Arbeit am Dienstag, 21. April, den Vortrag "Wo ... mehr
Lahntal-Sterzhausen (red). Am Montag, 20. April, ist die Verbindung zwischen der Bundesstraße 62 in Sterzhausen nach ... mehr
Limburg (red). "Arthrose von Hüft- und Kniegelenken" ist das Thema des nächsten Forums Gesundheit am Mittwoch, 22. ... mehr
Limburg (red). Ganz nach vorn haben sich Schüler der Kreismusikschule Limburg gespielt. mehr
Haiger (spi). Der SPD-Landtagsabgeordnete Stephan Grüger lädt am Dienstag (21. April, Beginn 18 Uhr) zu einer ... mehr
mehr Artikel
Marburg/Biedenkopf (dpa/lhe) - Rund ein Jahr nach dem Tod eines 37-Jährigen bei einem Polizeieinsatz in Mittelhessen ... mehr
Wetzlar. "Hättste was Anständiges gelernt", heißt es lapidar. Aber was ist anständig? Welche Branche entlässt die ... mehr
Wetzlar. "Es wird in den nächsten Wochen stauben, das lässt sich nicht vermeiden." Darauf weist Günter Hocher, ... mehr
Gladenbach (red). Der Frauenchor TonART lädt für Freitag, 20. Februar, zur Mitgliederversammlung um 20 Uhr in das ... mehr
Bei Fußball-Verbandsligist FSV Schröck ist die Hoffnung zurück. Die Hoffnung, in den verbleibenden 13 Partien doch ... mehr
Steffenberg-Steinperf. Noch einmal den Geist der 900-Jahrfeier heraufbeschwören - mit diesem Ziel haben sich die ... mehr
Anzeigen und Anzeigenservice:
Aktuelle Serien & Aktionen
Anzeige
Prospektbeilagen