Helfer präsentieren sich gemeinsam

Hilfsorganisationen zeigen im Bodenfeld, was sie ehrenamtlich leisten
Die Hilfsorganisationen freuen sich auf viele Besucher im Bodenfeld. (Foto:  Freudenmann)
Die Hilfsorganisationen freuen sich auf viele Besucher im Bodenfeld. (Foto: Freudenmann)
Bild 1 von 2

Denn geboten wird den Besuchern einiges: Los gehts am Freitag (1. Juni) um 18 Uhr mit der offiziellen Eröffnung, natürlich mit Ehrengästen und den Jagdhornbläsern Berghausen. Ab dann gibts zehn Tage Programm und Dauerausstellungen: Technische Geräte, aktuelle und historische Einsatzfahrzeuge werden gezeigt, die Werkfeuerwehren werden mit einem 52 Meter hohen Gelenkmast auffahren, mit dem man das Hessentagsgelände von oben sehen kann, ein Rettungshubschrauber wird ausgestellt, Einsatzübungen gibts täglich um 11, 14 und 17 Uhr.

Und auch die Jugendlichen Helfer - insgesamt über 150 - kommen zum Einsatz: Am Tag der jungen Helfer (Samstag, 2. Juni) werden bei drei gemeinsamen Übungen Katastrophen simuliert, damit es echt aussieht, wird der Schminktrupp der Malteser im Einsatz sein.

Wasser- und Eisrettung steht am Sonntag (3. Juni) im Zentrum, die Werkfeuerwehren und der Kampf gegen Ölschäden am Montag (4. Juni). Welche unterschiedlichen Möglichkeiten zur Rettung die Hilfsorganisationen haben, wird am Dienstag, 5. Juni, vorgestellt - zum Beispiel die Rettungshundestaffel des DRK. Die Kindergärten und Schulen sind am Mittwoch (6. Juni) zu Gast: Kinder können hier basteln, malen, schminken und rätseln rund um das Thema "Löschen, Bergen, Retten und Helfen". Am Donnerstag (7. Juni) lockt Leckeres aus der Feldküche. Katastrophen- und Hochwasserschutz stehen am Freitag und Samstag (8. und 9. Juni) im Vordergrund. "Es liegt uns viel daran, die Gemeinsamkeiten rüberzubringen, sagt Richter. Und natürlich spielt dabei immer die richtige Musik bei den Hilfsorganisationen - mit Platzkonzerten der Musik- und Spielmannszüge aus dem Feuerwehrverband Wetzlar.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Hessentag 2012 in Wetzlar