Lesezeit für diesen Artikel (1439 Wörter): 6 Minuten, 15 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Leben als Alkoholiker: "Ich war emotional versteinert"

Jahre lang hat Hannelore Sänger Ängste und Unsicherheiten mit Alkohol betäubt
Ohne den Flachmann in ihrer Schreibtischschublade wäre Hannelore Sänger nicht durch den Tag gekommen.(Foto: Colourbox)

Noch an diesem 13. Juni vertraute sie sich ihrem Hausarzt an, zwei Tage später war sie zum Entzug in der Klinik in Hadamar. Danach hat sie nie wieder einen Schluck Alkohol angerührt. Und wenn die Sekretärin zurückblickt, ist sie sicher: Diese Wende hat sie ihrem Chef zu verdanken.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Serie: Seele in der Krise