Lesezeit für diesen Artikel (1333 Wörter): 5 Minuten, 47 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Vitos-Klinik in Weilmünster bietet Mutter-Kind-Behandlung an

"Das Gefühl, eine schlechte Mutter zu sein"
So wird es erwartet: uneingeschränktes Mutterglück. Aber leider ist das  nicht immer der  Fall. 25 bis 50 Prozent der ju

"Sie ist kein Einzelfall. Seit mittlerweile zwanzig Jahren kommen Patienten zu uns, die nach der Geburt ihres Kindes plötzlich nicht mehr mit der neuen Situation zurechtkommen", erklärt Achim Walter, Leiter der Station 2 der Weilmünsterer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP), der mit seinem Team derzeit vier Behandlungsplätze für die Mutter-Kind-Therapie zur Verfügung stellt. Insgesamt gibt es auf den beiden KPP-Stationen 37-Behandlungsplätze für allgemeinpsychiatrische Erkrankungen. Der 44-Jährige aus Weilmünster sagt: "Leider können wir nicht allen Betroffenen die Möglichkeit zur Therapie geben, da unsere Kapazität im Verhältnis zur Nachfrage zu klein ist. Bisher haben wir rund 300 Menschen in unserer Mutter-Kind-Therapie behandelt. Die Zahl der Betroffenen steigt stetig." Die Vitos-Klinik in Weilmünster bietet Müttern, die sich zu einer stationären, psychiatrischen Behandlung entschließen, die Möglichkeit, ihr bis zu drei Jahre altes Kind mitzubringen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Serie: Seele in der Krise