Lesezeit für diesen Artikel (650 Wörter): 2 Minuten, 49 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Was bedeutet Ihr Name?

Wenn Andreas Schnürch in seiner Anfrage beklagt, dass "niemand die Bedeutung unseres Namens kennt", kann ich mir auf die Brust klopfen und ihn trösten: Doch, es gibt jemanden. Zwar versagen in der Tat in diesem Fall beim Nachschlagen alle gängigen Familiennamenlexika. Aber bereits beim Lesen der Anfrage erinnerte ich mich dunkel, dass mir ein entsprechendes Wort schon einmal in einem hessischen Wörterbuch über den Weg gelaufen ist. In dem alten "Idiotikon von Kurhessen" von A.F.C. Vilmar (1868) findet man die Eintragung: "Schnur ... die alte und richtige Bezeichnung der Schwiegertochter, und noch immer üblich, ja üblicher als die schwerfällige und unzutreffende Composition ,Schwiegertochter. Sehr oft ... wird das Wort deminuiert (= in die Verkleinerungsform gebracht): Schnurchen, Schnorche, Schnörche, Schnerch." Wenn man diese Spur gefunden hat, lässt sich das Wort auch in anderen Wörterbüchern in dieser oder ähnlichen Form auffinden, so auch im "Westerwäldischen Idiotikon" von K.C.L. Schmidt (1800), wo es lapidar heißt: "Schnörg, Dial(ekt) von Schnur, Schwiegertochter."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Serie: Was bedeutet Ihr Name?