Lesezeit für diesen Artikel (660 Wörter): 2 Minuten, 52 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Er sieht, was Politiker lesen

Jörg Braunsdorf leitet die Buchhandlung im Außenministerium

Strenge Sicherheit ausgerechnet für den Laden des Mannes, der sich vor gut 15 Jahren in Wetzlar noch gegen Bürokratie, befürchtete Staatsallmacht und all jene auflehnte, die Soldaten nicht als Mörder sahen. "Immerhin wird bei mir nicht geklaut", sagt Braunsdorf. Das tröstet nur schwach. Denn "die Schleuse bittet Fußgänger ja nicht unbedingt herein". Als der Buchhändler im Oktober 2003 im neu gebauten Ministerium am Werderschen Markt anfing, gab es die Schleuse noch nicht.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Serie: Was macht eigentlich...?