Lesezeit für diesen Artikel (148 Wörter): 38 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

31:21-Sieg bei MSG Linden

(tis). Einen lockeren 31:21 (17:10)-Testspielsieg hat Zweitliga-Spitzenreiter TV Hüttenberg beim Handball-Bezirksoberligisten MSG Linden eingefahren. Die Partie fand in der renovierten Sporthalle Lützellinden statt und lockte 230 Zuschauer an. "Die große Kulisse bildete einen schönen Rahmen", zeigte sich Lindens Trainer Dirk Langsdorf zufrieden mit dem Präsentationsspiel. Der TV Hüttenberg schonte einige angeschlagene Spieler und setzte vermehrt Spieler aus dem Nachwuchs ein. Dennoch hatten die Blau-Weißen die Partie von Beginn an im Griff. Zur Pause führten die Gäste mit 17:10. Im zweiten Durchgang hatte die Mannschaft von Coach Jan Gorr beim 29:16 den höchsten Vorsprung herausgeworfen, ehe Linden noch Ergebniskorrektur betrieb.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus TV Hüttenberg