Lesezeit für diesen Artikel (338 Wörter): 1 Minute, 28 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Artland beendet Höhenflug der 46ers

Schmerzhafte Auswärtspleite / Ibekwe räumt ab

Gegen die Drachen fanden die Unistädter vor allem in der Offensive kein Mittel und mussten die höchste Saisonniederlage einstecken. In der Artland Arena, die zum Sprungball doch zum 127. Mal in Folge bis auf den letzten Platz gefüllt war, erwischten die Gastgeber den besseren Start. Vor allem die Dragons-Brettspieler Ibekwe und Darren Fenn konnten sich immer wieder in Szene setzen (12:6, 5.), während die 46ers nur allmählich über Chase Griffin und Elvir Ovcina in Tritt kamen. Der bosnische Center hatte bis zum Ende des Abschnitts bereits zehn Punkte markiert, aber war auch früh mit zwei Fouls belastet. Nach einem 7:2-Zwischenspurt der Artland Dragons kassierte Ovcina in der 13. Minute sein drittes Foul und musste zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus LTi Gießen 46ers