Lesezeit für diesen Artikel (299 Wörter): 1 Minute, 18 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Blue Dolphins" erwarten starke "Wildcats"

BC Wolfenbüttel empfiehlt sich vor dem Gang zum Tabellenführer nach Marburg mit Pokalerfolg

Tabellenführer Marburg hat im Duell mit dem Ligasechsten natürlich die Favoritenrolle gegenüber den "Wildcats" aus Niedersachsen inne. Doch die Damen von Coach Vlastibor Klimes haben am vergangenen Wochenende genau wie ihre Gastgeberinnen einen Erfolg im DBBL-Pokal feiern können. Während Marburg in Chemnitz triumphierte, schlug Wolfenbüttel den Ligakonkurrenten Freiburg dank eines starken Schlussviertels verdient mit 78:73. Erst in der 32. Minute gelang den "Wildcats" der erste Ausgleich der Partie, dann rollte der BCW-Express ins Ziel und bescherte dem Team den bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Einzug ins Final-Four-Turnier des nationalen Cupwettbewerbs.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus BC Marburg