Lesezeit für diesen Artikel (463 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Bullen waren meist brav

Anekdoten rund um das Ochsenfest beim Erzählcaf
Sprachen über das Ochsenfest (v. l.): Eckhard Nickig, Wolfgang Hofmann, Hans Schmidt und Diether Spieß. <br/>Foto: Schol

Moderiert vom städtischen Pressesprecher Eckhard Nickig sprachen Kreisbeigeordneter Wolfgang Hofmann, Diether Spieß - jahrzehntelang Festorganisator - und der Hüttenberger Ehrenbürgermeister Hans Schmidt über ihre Erinnerungen und die Geschichte des größten Volksfests Mittelhessens.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Ochsenfest 2011