Lesezeit für diesen Artikel (163 Wörter): 42 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

C-Jugend erwischt guten Start

Bei DJK Marpingen erzielten die Handballerinnen einen deutlichen 23:13 (11:10)-Erfolg. Im Saarland starteten die Mädchen von Trainerin Sophia Bepler nach Plan. Beim 7:2 führte Hüttenberg bereits deutlich. "Aber wir haben uns von der quirligen Spielweise des Gegners aus dem Konzept bringen lassen", kommentierte Bepler, die einen 0:5-Lauf und den 7:7-Ausgleich registrieren musste. Bis zur Pause blieb es eng, doch dann schaltete der Hessenmeister nach dem Wechsel einen Gang höher. Mit einer 6:0-Deckung schaltete der TVH das Angriffsspiel der Gastgeberinnen fast gänzlich aus - nur drei Tore erzielte Marpingen nach dem Wechsel. Über 14:11 und 16:12 bis hin zum 23:13-Endstand brachte Hüttenberg den Sieg ohne Schwierigkeiten über die Zeit. "Wir haben gute Ansätze gezeigt, Moral und Kampfgeist bewiesen. Allerdings haben wir auch noch Luft nach oben", sagte Bepler.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus TV Hüttenberg