Lesezeit für diesen Artikel (457 Wörter): 1 Minute, 59 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Das war ein hart erkämpfter Sieg"

Hicran Özen sichert dem BC Marburg den 64:59-Erfolg gegen den BC Wolfenbüttel
Ab durch die Mitte: Marburgs Hicran Özen  gegen Wolfenbüttels  Ofa Tulikihihifo (r.) und Katarina Flosarova (l.).(Foto:

BCM-Trainerin Aleksandra Kojic lief schon vor der Partie mit einer sorgenvollen Miene herum, denn Kapitänin Amanda Davidson saß mit Rückenproblemen auf der Bank. Und genau das war dem Tabellenführer in der Anfangsphase gegen den Ligasechsten BC Wolfenbüttel auch anzumerken. Es gab erhebliche Abstimmungsprobleme. Hicran Özen teilte sich die Aufbauarbeit mit Margret Skuballa. Der Gast nutzte die Schwierigkeiten aus.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus BC Marburg