Lesezeit für diesen Artikel (409 Wörter): 1 Minute, 46 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der RSV-Motor stockt nur zu Beginn

Wetzlarer Rollis gewinnen bei den Baskets Salzburg trotz schwacher Anfangsphase mit 79:42

Bereits um 6.45 Uhr startete am frühen Samstag die RSV-Delegation in Richtung Süden und erreichte nach rund 650 Kilometern Fahrt das vor den südlichen Toren Salzburgs gelegene olympische Leistungszentrums Hallein. Die lange Anreise als Grund dafür zu nennen, dass der Motor des amtierenden Weltpokalsiegers rund 13 Minuten brauchte, um auf Touren zu kommen, wäre zu einfach. "Eigentlich wirkte unser Spiel zu Beginn optisch ansprechend, doch letztendlich war das Ergebnis dürftig", sagte RSV-Trainer Nicolai Zeltinger.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus RSV Lahn-Dill